de | en

NOVELDO Blog

Was bedeutet Digitalisierung für den Stahlmarkt?

steel_net.jpg

Die Veränderung der gesamtwirtschaftlichen Situation in Europa und die rasante Entwicklung der weltweiten Stahldistribution ist zu einer großen Herausforderung für den deutschen Stahlhandel geworden. Die klassischen Strukturen gibt es in dieser Form nicht mehr. Der Markt wurde und wird dazu gezwungen, sich neu aufzustellen. Viele Unternehmen haben das bereits erkannt und mischen „Altbewährtes“ mit neuen Ideen und Wegen.

Erste Schritte ins digitale Zeitalter in der Stahlindustrie

Das Thema Digitalisierung, das in anderen Branchen heute schon Selbstverständlichkeit geworden ist, steckt im Stahlhandel noch in den Kinderschuhen. Warum soll sich auch etwas ändern? Kann man die Digitalisierung nicht einfach aussitzen? Einfach weitermachen wie gehabt, vielleicht mit einer kleinen digitalen Lösung auf der eigenen Internetseite oder bestenfalls einer Auftragsverfolgung? - Nach unserer Auffassung ist das unrealistisch. 

Vorteile des Digitalen Wandels für den Stahlmarkt

Die Vorteile einer neutralen und vereinheitlichten Anbindung, die Erhöhung der Geschwindigkeit und die Prozesskostenreduktion sowohl beim Handel als auch beim Stahlverbraucher sind einfach zu groß. Sie stellen einen deutlichen Wettbewerbsvorteil dar. Es geht bei neuen Medien immer um Kostenreduktion und nicht um Preistreiberei, die man dem Internet erst einmal gerne unterstellt. Eine schwierige Marktlage ist und bleibt den Rahmenbedingungen geschuldet. Oder schieben wir die aktuelle Marktsituation etwa dem Faxgerät in die Schuhe?

steel.online lebt Digitalisierung

Momentan ist es noch schwer vorstellbar, dass ein Konstrukteur seine Stückliste bei www.steel.online hochlädt, auf Lagerlängen mit Zuschnittlisten optimiert, diese dann online mit allen voreingestellten Rahmenbedingungen an seine beiden Stammhändler sendet, nach wenigen Sekunden über dynamische Autokalkulationsmodule seine Preise erhält und mit einem Klick eine analytische Bestellung auslöst. Dieser Vorgang wird vollständig dokumentiert und dauert nur 5 Minuten, gleichgültig wie umfangreich der Auftrag ist. Das bedeutet Digitalisierung! Mit meinem Team arbeite ich täglich an dieser Vision.

Das Portal ist inzwischen in 20 europäischen Ländern und in acht Sprachen verfügbar. Über 1.000 Händler und mehr als 7.000 Stahlverbraucher nutzen bereits #steel.online.

Ralf Niemeier
Geschäftführer des Stahlhandelsportals #steel.online

logo-steel-online.jpg

 

Wie positiv sich der Digitale Wandel auf Ihr Unternehmen auswirken kann, erfahren Sie im E-Book Digitale Transformation.Jetzt ! Kostenlos herunterladen:

New Call-to-action

Themen: Digitalisierung Industrie 4.0